Historie unseres Bridgeclubs

Der Club entstand 1982.

1982   In diesem Jahr fand ein Bridgekurs in der Volkshochschule Landau unter der Leitung von Herrn Werner Frick statt. Gegen Ende des 10 stündigen Kurses hat Herr Frick die Teilnehmer angeregt, einen Bridgeclub in Landau zu gründen, was auch getan wurde.

Herr Herbert Koch erstellte die Satzung, meldete den Club an und wurde der erste Vorsitzende des Bridgeclubs Landau.
Der neugegründete Club nahm Bridgespieler auf, die zuvor in privaten Kreisen, in der Deutsch-Französische Gesellschaft oder in anderen Vereinen gespielt hatten. Die Spiele fanden in verschiedenen Gaststätten statt.

1988

übernahm Frau Lulu Kias für 1 Jahr den Vorsitz. Sportwart war Herr Alain Dornier. Während dieser Zeit fand ein regionales Turnier statt, das Südpfalz-Paar-Turnier. Daran nahmen etwa 50 Paare teil, darunter 5 Paare aus der Partnerstadt Hagenau.

1989

übernahm Frau Elke Chenina den Vorsitz für 20 Jahre.
Es erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister Landau, der Beitritt in den Deutschen Bridgeverband und die Teilnahme an Liga- und Pokalwettbewerben.
Die inzwischen ca. 40 Mitglieder trafen sich regelmäßig im Pfarrheim St. Albert zum Spielen. Außerdem fanden zusätzlicheTurniere sowie Ausflüge mit Spielen in den jeweiligen Gastclubs statt. Auch das Südpfalz-Paar-Turnier wurde wieder ausgetragen. Bridgekurse für Anfänger und Fortgeschrittene sorgten für neue Mitglieder und ein gutes Spielniveau. Jährliche Clubmeisterschaften und Weihnachtsturniere wurden veranstaltet.
Das 25 jährige Jubiläum wurde mit befreundeten Clubs im Pfarrsaal St.Albert gefeiert.

2008  wurde der Spielort in den Nordring 23 verlagert.

2009

hatte Frau Marion Kästel den Vorsitz inne.

 

2010              

  wurde Herr Peter Heupel zum Vorsitzenden gewählt..

 

2012   feierte der Club mit 50 Paaren aus 14 Clubs der Region sein bisher größtes Fest - das 30-jährige Bestehen.

X